Eine Ode an Mannheim

Monnem zwischem Neggar un dem Rhoi ………

Als es noch keen Wasserturm do g`wwe hot, war des Monnem e kleenes Fischerdorf mid viele Hiite, blutriinschtige Dreggs -Schnogge un all denne Monnsbilder, die immer ebbes ongle wollte, des bis heit so net uffg`heert hot. Heit sinn`s vor allem die billische Schneeppsche in dene Shops do uf de Plonke, in der Breet Stroß oder bei LIDL un ALDI…..

Des hot sisch gonz schee long hi g`zoche, , bis endlisch des alles do annersch worre is, halt ebbe dursch unserm Kurfiirscht Carl Theodor, wo des Monnem uff eemol iwwerall im Land un driwwer naus g`gleenzt hot.
Da hot sisch selbscht der Schiller, der Mozart un noch annere musische Greeße in all des Monnem verliebt.
Des scheene Theater – die Quadrate un all des bunte Treibe do am Hof vun unserem Kurfiirscht, der`s allen g`zeigt hot, wie so ebbes halt so gehe konn……..

Schad, dass der donn hot nach Miinche abdiisse misse, doch die Bayern do drunne, die kralle sisch ebbe alles, was ma do so kriege konn, man muß bloss heiit an den FC Bayern do denke …….

Doch wie so alles, es geht halt immer alles weiter, egal wie`s so kummt….

Monnem uff eemol gonz noi als Handels – un Schadt der Fabrike, wo `s aus denne viele Schornstee grad so g`racht hot…

Wie schee unsere Schadt eemol g`wese is, des konnscht noch uff de Bilder vobn friiher sehe, wo noch net GBG die Heiiser do hig`klotzt hot….
Das ès zwee Weltkriege g`wwe hot, des hot des Monnem nor schlecht verdaue kenne.
Uff eemol war alles hi…….

Pack den Tiger in den Tank – hawwe do die Monnemer g`denkt, es werd schun alles wieda werre …..
Und so is alles wieda neii uffpoliert aus all denne viele Triimmerheiif vorgonge.

Was nie awwer unnergonge is, des is des mid derrer Kurpeelzer Lebensart Lewwe und lewwe losse – Worscht – Weck und Woi un sisch bloss von keenem do unnerkriege losse, schun gar ned do vun die Schwobe do drunne in Schtuttgart, die sisch do immer mit eener g`schwollener Bruschtsch hervorhebe misse, wie do der Greene Winfried Kretschmonn, als wer er un all die onnere Schwobe do hinne des Allergreeschte do in unserm Bade- Wiirtemberg.

Her – denne do werre mir`s noch zeige – hawwe die so ebbes wie denn Naidoo und die Joy
Fleming do?
Und bald a noch die zweet BUGA, die sisch grad so g`wesche hot.
Die is wie e Dompfnudel, die eefach net rescht uffgehe will.
Dem Obere do – dem Peter Kurz im Rathaus noch die letzschte Nerve raube dud.

So ist es halt in unserem Monnem – immer ebbes los in denne Quadrate, was sisch jetzat alles do a noch als Metropolregion preesentiere dud.

Des hawwe die Schwob do unne in Schtuttgart net g`denkt, dass wir uff eemol des greesschte Volk vor Ort sinn – mit denne Siidhesse vun Verne und denne Vorder -Peelzer al la LU jetzat worre sinn.

Do seht Ihr mol wieda, ihr Speetzles – Fresser, was do bei uns alles so Scheenes in unserer Region abgehe dud…
Bis hi nach Klää– Ischtanbul ala Symbadisch – Monnem glei hinnerm Marktplatz…..

Un wer des alles net glaabe dud, was do alles in dem herrlische Monnem so abgehe dud, der konn jo mol bei uns vorbeikumme, wenns grad des Blumepeterfescht laafe dud, oder der OB mit soim Gefolg des Volk do in dem vornehme Rosegarde am Dreikeenisch-Dag fer umme oilade dud….

Manfred Fischer

https://soundcloud.com/kurpfalz-1/kurpfalz-der-song

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s